Startseite

Das Wissen um Heilkräuter Pflanzen und deren Verwendung gibt es schon seit Menschengedenken. Seit es den Menschen gibt, sieht er sich auch mit Krankheiten und damit deren Heilung konfrontiert. Wohl schon die Menschen der Steinzeit legten Heilkräuter Pflanzen auf ihre Wunden, um deren Heilung zu beschleunigen. Das Wissen um Kräuter ist eng verbunden mit der Entwicklung der Medizin. Die babylonischen Königreiche hinterließen in Form von Keilschrifttafeln erste Zeugnisse medizinischen Wissens der Heilkräuter Pflanzen. Im bekannten Papyrus „Ebers“ aus dem 16. Jahrhundert v. Chr. werden Krankheiten beschrieben und Vorschläge zur Behandlung gemacht. Die Ägypter kannten die Vorzüge der Heilkräuter Pflanzen wie etwa Kümmel und Dill (gegen Krämpfe der Verdauungsorgane) oder den appetitanregenden Koriander. Gesammelt und verarbeitet wurden auch Laub- und Blütenblätter, Früchte, Wurzeln, Hölzer, Öle und Harze.

Startseite1 in Startseite

Vom babylonischen König Mardukapalidina (772-710 v.Chr.) ist überliefert, dass er in seinem Garten Gewürze und Kräuter für medizinische Zwecke wie Knoblauch, Zwiebel, Fenchel, Kümmel, Myrrhe und Mohn anbauen ließ. Auch die Wirkung der Aloevera ist seit dieser Zeit bekannt. Die Aloe Vera Pflanze hilft bei der Bekämpfung vieler Krankheiten. Aloe Vera kann man selbst im Garten ziehen, oder sich Aloevera Präparate in aufbereiteter Form kaufen. Aloevera ist entzündungshemmend und hilft bei vielen Hautkrankheiten. Die Aloevera hilft wunderbar gegen Sonnenbrand. Die Vorteile der Aloe Vera sind vielfältig und Aloevera kann man auch in Form einer Salbe oder Creme kaufen.

Free Wordpress Themes. Web hosting
© 2016 heilpflanzen-heilkraeuter-info.de - Startseite